Sprachen:

Feinstaub

Ähnliche Begriffe: Feine Partikel, Kleinstteilchen, lungengängiger Feinstaub, PM2.5, ultrafeine Partikel.

Definition:

Der in der Luft enthaltene Staub (Schwebestaub) wird je nach Partikelgrösse (aerodynamischer Durchmesser) in unterschiedliche Kategorien eingeteilt.

Feinstaub ist Schwebestaub, der feiner als Grobstaub ist. Er hat einen aerodynamischen Durchmesser von 2.5 µm oder weniger (PM2.5). Feinstaub mit einem einen aerodynamischen Durchmesser von 0.5 µm oder weniger nennt man ultrafeine Partikel (PM0.1).

  • Feinstaub bilden sich meist aus Gasen.
  • Ultrafeine Partikel enstehen durch Keimbildung, d.h. in der anfänglichen Phase, in der ein Gas zum Stoffteilchen wird. Diese Partikel wachsen bis zu einer Grösse von 1µm heran, entweder durch Kondensation, wenn zusätzliches Gas am Stoffteilchen kondensiert, oder durch Koagulation, wenn zwei oder mehr Partikel zusammen ein neues, grösseres bilden.

Bitte beachten Sie, dass ultrafeine Partikel (PM0.1) ) ein Bestandteil des Feinstaubes (PM2.5).

Quelle: GreenFacts

Übersetzungen:

English: Fine particles
Español: Partículas finas
Français: Particules fines