Sprachen:

Ohr

Ähnliche Begriffe: Außenohr, Mittelohr, Innenohr, Hörschnecke, Schneckengang, Vorhof.

Definition:

Das Ohr besteht aus dem Außenohr, dem Mittelohr und dem Innenohr. Es ist für Gehör, Gleichgewicht und räumliche Orientierung wichtig.

Das Außenohr fängt Geräusche ein. Es besteht aus der Ohrmuschel und dem Gehörgang. Das Trommelfell bildet die Grenze zwischen Außenohr und Mittelohr.

Das Mittelohr ist die Höhle hinter dem Trommelfell. Durch Schallwellen, genauer durch den Schallwechseldruck, wird das Trommelfell in Schwingungen versetzt, die von den Gehörknöchelchen (Hammer, Amboss und Steigbügel) verstärkt und zum Innenohr übertragen werden.

Das Innenohr umfasst den Vorhof und die Hörschnecke. Der Vorhof ist das Organ, das zum Gleichgewicht und der räumlichen Orientierung beiträgt. Die Hörschnecke ist das Hörorgan und besteht u.a. aus speziellen Sinneszellen, so genannten Haarsinneszellen. Werden die „Härchen" durch Schallwellen in Bewegung versetzt, so verwandeln diese Zellen die mechanische Stimulation in ein elektrisches Signal, welches durch den Hörnerv an das Gehirn übertragen wird.

Quelle: GreenFacts, basierend auf National Institute for Health Glossary  

Mehr:
  1. Außenohr
  2. Mittelohr
  3. Innenohr
ear
  1. Schädel
  2. Gehörgang
  3. Ohrmuschel
  4. Trommelfell
  5. Ovales Fenster
  6. Hammer
  7. Amboss
  8. Steigbügel
  9. Vorhof
  10. Hörschnecke
  11. Hörnerv
  12. Eustachische Röhre

Quelle: Free Software Foundation  (GNU-Lizenz für freie Dokumentation)

Dieses Wort im Kontext:

GreenFacts Zusammenfassung zu Tragbare Musikgeräte und Gehör

Übersetzungen:

English: Ear
Español: Oído
Français: Oreille