Sprachen:

Elektrischer Strom

Ähnliche Begriffe: Stromstärke, elektrische Spannung.

Definition:

Elektrischer Strom ist ein physikalisches Phänomen, das durch die Bewegung von Elektronen oder Ionen entsteht und elektrische Felder hervorruft. Die Richtung des elektrischen Stroms ist definiert als die Richtung der Bewegung positiver Ladungsträger.

Die Stromstärke gibt an, wie viele elektrische Ladungen in einer bestimmten Zeit durch die Leitung fließen, und wird in Ampere (A) gemessen.

Quelle: Belgian BioElectroMagnetic Group Dictionary , übersetzt durch GreenFacts

Mehr:

Elektrischer Strom kann mit der Strömung eines Fliessgewässers verglichen werden. Der Abfluss (Wasservolumen pro Zeiteinheit) entspräche der Stromstärke (in Ampere, A) und der Wasserdruck der elektrischen Spannung (in Volt, V).

Ebenso wie es möglich ist, dass ein Druck besteht (durch einen Höhenunterschied zum Beispiel) ohne dass unbedingt Wasser fließt, kann elektrische Spannung festgestellt werden ohne unbedingt einen Elektronenfluss hervorzurufen. So besteht eine elektrische Spannung (Netzspannung) an einer Steckdose ob eine angeschlossene Lampe angeschaltet ist oder nicht. Ein Stromfluss wird jedoch nur festgestellt wenn das Gerät angeschaltet ist.

Quelle: GreenFacts

Begriffe aus dem Bereich:

Magnetfeld - Elektrisches Feld - Wechselstrom & Gleichstrom

Übersetzungen:

English: Electric current
Español: Corriente eléctrica
Français: Courant électrique

Relevante Veröffentlichungen: