Sprachen:

Tolerierbare tägliche Aufnahmemenge

Ähnliche Begriffe: TDI.

Definition:

TDI ist eine Schätzung der Menge einer Substanz in der Luft, Nahrung oder dem Trinkwasser, die ohne merkliches Gesundheitsrisiko täglich und lebenslang aufgenommen werden kann. Die Berechnung von TDIs erfolgt auf der Grundlage von Labordaten mit Hinblick auf die Toxizität des jeweiligen Stoffes und unter Anbetracht von Unsicherheitsfaktoren

TDIs werden für Substanzen angewendet, für die es keinen Grund hinsichtlich ihrer Verwendung in Nahrungsmitteln gibt, (im Gegensatz zu Substanzen, für die es eine Begründung gibt, wie zum Beispiel Zusatzstoffe, Rückstände von Pestiziden oder Tierarzneimitteln in Lebensmitteln - für die duldbare tägliche Aufnahmemengen gelten).

Quelle: GreenFacts

Mehr:

Für verschieden toxische Wirkungen wird im Allgemeinen angenommen, dass es eine Dosis gibt, unter der keine schädliche Wirkung eintritt. Für Stoffe, die solche Wirkungen hervorrufen, sollte eine tägliche tolerierbare Aufnahmemenge (TDI) wie folgt ermittelt werden, wobei der empfindlichste Endpunkt in der relevantesten Studie verwendet werden sollte, vorzugsweise in Trinkwasser:

TDI = (NOAEL oder LOAEL) / UF

Wobei:
NOAEL = höchste Dosis ohne beobachtbare schädliche Wirkung
LOAEL = niedrigste Dosis mit beobachtbarer schädlicher Wirkung
UF = Unsicherheitsfaktor

Da TDIs die tolerierbare Dosis darstellen, die wahrend des ganzen Lebens täglich aufgenommen werden kann, sind sie nicht so genau, dass sie nicht für kurze Zeit überschritten werden können. Eine kurzzeitige Belastung, die die TDI überschreitet, ist kein Grund zur Sorge, vorausgesetzt, dass die Aufnahmemenge der jeweiligen Person durchschnittlich über einen längeren Zeitraum hinweg den festgelegten Wert nicht merklich überschreitet. Die hohen Unsicherheitsfaktoren, die im Allgemeinen mit der Festsetzung einer TDI verbunden sind (siehe unten) dienen der Zusicherung, dass es unwahrscheinlich ist, dass eine kurzzeitige Überschreitung gesundheitsschädlich ist. Es sollte jedoch in Betracht gezogen werden, dass möglicherweise akute Auswirkungen durch eine erhebliche, kurzzeitige Überschreitung der DTA auftreten könnten.

Quelle: FAO/WHO  Drinking water - derivation of chemical guideline values, übersetzt durch GreenFacts

Übersetzungen:

English: Tolerable Daily Intake
Español: Ingesta Diaria Tolerable
Français: Dose journalière tolérable